Mutter Paula – unsere geistige Mutter

Am 6. August 1938 blick­te Pau­la Boden­mann dem Licht der Welt ent­ge­gen. In Martisberg/VS (Schweiz) stand ihre Wie­ge. Josef, der Vater, und Helen, die Mut­ter, waren Berg­bau­ern und vor­bild­li­che Eltern. Pau­la wuchs mit acht Geschwis­tern auf, wovon sie das vier­te war. Sie war ein sehr fro­hes und  lebens­lus­ti­ges Mäd­chen, den­noch scheu und zurück­hal­tend. Sehr früh galt es für sie, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men.

Mut­ter Pau­la

Mit 13 Jah­ren ver­lor sie die Mut­ter, die bei der Geburt des neun­ten Kin­des an Herz­ver­sa­gen starb. Zusam­men mit ihrer ein Jahr älte­ren Schwes­ter über­nahm sie vie­le Mut­ter­pflich­ten.

Nach der Volks­schu­le besuch­te sie zwei Jah­re Haus­halts­schu­le und mach­te spä­ter ein Haus­halts­lehr­jahr bei einer lie­bens­wür­di­gen Zahn­arzt­fa­mi­lie in Chur (Schweiz).

Mit diver­sen Vor­prak­ti­ka der Haus­kran­ken- und Spi­tal­pfle­ge absol­vier­te sie die Haus­pfle­ge­rin­nen­schu­le in Bern (Schweiz) mit Erfolg.

Ihre Lebens­lust und Lebens­freu­de hin­der­ten sie nicht, den gera­den Weg zu gehen.

Nach meh­re­ren erfüll­ten Berufs­jah­ren hei­ra­te­te sie am 5. Juni 1965 Niko­laus Schnei­der aus Oberriet/SG (Schweiz), mit dem sie eine über­aus har­mo­ni­sche Ehe führ­te. Sie wur­de Mut­ter von vier Söh­nen, für die sie ihr gan­zes Herz gab.

Im März 1975 bekam ihr Gat­te von GOTT den Auf­trag, sein Leben unein­ge­schränkt in den Dienst GOTTES und der Kir­che zu stel­len. Ein­schnei­dend und tief­grün­dig griff GOTT in ihre Fami­lie ein.

Im Juni 1977 gab sie frei­wil­lig ihren Gat­ten schwe­ren Her­zens frei für das Pries­ter­tum.

Wäh­rend sie wei­ter­hin für ihre Kin­der da war, unter­stütz­te sie aber auch ihren Gat­ten, den Schwert-Bischof, in sei­ner schwe­ren Beru­fung als Werk­zeug GOTTES.

Sie wur­de zur geis­ti­gen Mut­ter ernannt und von GOTT gewür­digt, den Segen des hl. Josef zu spen­den. Im Jah­re 2010 grün­de­te sie die “Lai­en­ge­mein­schaft des hl. Josef” zur grös­se­ren Ver­eh­rung des Nähr- und Pfle­ge­va­ters JESU. Mehr hier­zu erfah­ren Sie unter: www.laiengemeinschaft-des-hl-josef.com

So teilt sie ihr Leben mit Gat­te, Kin­dern und vie­len geis­ti­gen Kin­dern.

Mut­ter Pau­la mit Falk und Nabor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nicht nur für die Men­schen ist die Natur bestau­nens­wert – selbst für die Tie­re.
Nabor-mit-Blume
Pyre­nä­en­berghund Nabor
Menü schließen