Herberge in unserem Herzen geben

„GOTT gab uns das Gebot: ,Du sollst den Sonntag heiligen.‘“ Wann immer möglich, geht man an diesem Tag zum Heiligen Messopfer in die Kirche. Auch hier kommt CHRISTUS in die Krippe, respektiv auf den Altar und wir sollten kommen und Ihn anbeten. Wir sollten Ihm Herberge in unserem Herzen geben. Wie viele sind dazu bereit? Heute ist die Weltlage so, dass es dem grössten Teil der Menschen komisch vorkommt, dass man jeden Sonntag zum Heiligen Messopfer gehen sollte. Aber es ist doch CHRISTUS, der auf dem Altar erscheint! Stellt euch vor, es wird bekannt gegeben, dass irgendwo JESUS erscheint. Da müsste man Züge und Verkehrsmittel vermehrt einsetzen, damit diese Menschenmenge dorthin gebracht werden könnte. Aber das geschieht auf jedem Altar, sofern der Priester gültig geweiht ist und glaubt, was er tut. Doch wie viele versperren dem HEILAND die Türe, das Herz, und so kann Er nicht Wohnung nehmen in ihnen. Viele denken oder glauben nicht mehr viel und doch stehen sie einmal plötzlich vor Ihm, wenn sie gestorben sind. Und jetzt die Frage: Soll Er nun die Himmelstüre, die Herberge aufmachen für uns, wenn wir Ihm aber nicht aufgemacht haben?“ (Schwert-Bischof)