Der Weg nach Bethlehem

Gehen wir mit Maria und Josef nach Bethlehem. – Das Licht der Welt hat sich in Seinem Erbarmen herabgelassen in un­sere kalte Welt – in eine Heukrippe neben Ochs und Esel. Ärmer hätte der Erlöser JESUS CHRISTUS nicht auf die Welt kommen können.

Wenn wir den freudenreichen Rosenkranz beten – be­trach­ten, wollen wir im Geiste an der Hand der Gottes­mut­ter in die wunderbaren Geheimnisse des Weih­nachts­ge­sche­hens ein­tau­chen:

Der Gruss des Engels an die Unbefleckte und ihr Ja zum Willen GOTTES. – Die Geburt JESU – nicht wie bei jeder an­deren Frau, nein, sondern: JESUS ist aus Maria heraus­ge­tre­ten, gerade so, wie Er bei den Aposteln durch ver­schlos­sene Türen kam. Sie musste nicht in Wehen gebären, sie war un­befleckt. JESUS – das Licht der Welt, der Fürst des Frie­dens, der den Menschen den absoluten und voll­kom­me­nen Frieden bringt – Friede zwischen GOTT und Mensch – Sei­nen Frieden, nicht wie die Welt meint, ihn zu geben.

Nur im lebendigen Glauben und in der aufrichtigen Liebe kann man einen Funken davon erfassen und erahnen. Umso mehr wir dem HEILIGEN GEIST ... mehr

Dezember 2019

Monatsschreiben