Herz JESU

„GOTT ist Liebe“, so lehrt die Heilige Schrift. Sie lehrt auch, GOTT über alles zu lieben und den Nächsten wie sich selbst. Dieses Hauptgebot fasst alles in sich und ist das Grund­gesetz unseres Glaubens, des Christentums.

Der HEILAND hat selbst auf Seine Herzenswunde hin­ge­wie­sen und uns eingeladen, aus dieser unversiegbaren Quelle der Liebe zu schöpfen – Gnaden über Gnaden aus Seinem göttlichen Herzen. Leider ist die Herz-JESU-Vereh­rung zum grossen Teil verkannt und vergessen; die Menschen wissen mit dem Herzen JESU nichts mehr anzu­fangen.

Es ist gewiss mehr als 300 Jahre her, als der HEILAND in Seiner unermesslichen Liebe Schwester Margareta Maria Alacoque den Auftrag erteilte, die Herz-JESU-Verehrung zu verbreiten, dadurch den Irrlehren und Gottlosigkeiten ent­ge­gen­zu­treten. In der Kirche haben wir das Herz-JESU-Fest. Wie sehr opfert sich das göttliche Herz auf, um un­un­ter­brochen für unsere Sünden, Lauheiten und Nach­läs­sig­keiten zu sühnen. So sehr liebt uns das göttliche Herz JESU. Für uns ist dieses Herz in der Eucharistie verborgen. Es ist das gleiche Herz wie am Kreuz – immer lebendig und zitternd, nie stillstehend, immer aufopfernd, bis ans Ende der Welt. Man kann die Liebe ... mehr

Juni 2019

Monatsschreiben